Produkte von Lechtaler Haussegen

Lechtaler Haussegen

Die Edelbrände von Lechtaler Haussegen sind etwas ganz Besonderes. Die Zutaten für die Destillate stammen überwiegend aus der Region Lechtal in Tirol und werden von Melanie Haider  und Mario Huber, den beiden sympathischen Betreibern der Brennerei mit viel Herzblut in Handarbeit hergestellt. Die Produktvielfalt der Schaubrennerei Lechtaler Haussegen ist nun übrigens auch in Deutschland erhältlich. Kommen auch Sie in den Genuss und bestellen Sie die naturbelassenen Brände von Lechtaler Haussegen im Weisshaus-Shop!
[next]

Feinste Edelbrände von Lechtaler Haussegen
Die Schaubrennerei Lechtaler Haussegen bietet hochwertige Edelbrände und hat sich als Edelbrennerei inzwischen auch in Deutschland einen Namen gemacht. In der Elbigenalp im Tiroler Lechtal gelegen, stellt die Edelbrandmanufaktur Edelbrände nach traditionellem Verfahren her. Die Inhaber Mario Huber und Melanie Haider legen Wert auf die handgefertigte Herstellung, die den Geschmack maßgeblich beeinflusst: Hier wird nichts industriell oder maschinell verarbeitet – um Spitzenprodukte zu erzeugen, setzt das Unternehmen auf Ausgangsprodukte höchster Qualität!

Lechtaler Haussegen: eine prämierte „Hobby“-Brennerei
Alles begann 2005 mit einem neuen Hobby…  Mario Huber, der von Beruf eigentlich Lehrer ist, kaufte zusammen mit seiner Lebensgefährtin Melanie Haider eine alte Brennerei und lernte in verschiedenen Kursen die Kunst des Schnapsbrennens.  Heute haben die beiden in Elbigenalp eine Schaubrennerei und viele der Edelbrände von Lechtaler Haussegen sind prämiert. Trotz des großen Erfolges von Lechtaler Haussegen wird die Brennerei auch in Zukunft ein Hobby bleiben, denn Mario Huber ist weiterhin als Lehrer an der Schule in Elbigenalp tätig.

 

lechtaler_haussegen_destillerie lechtaler_haussegen_stillife lechtaler_haussegen_tasting


Regionale Ausgangsprodukte für unnachahmliche Qualität
Die Kombination aus Kreativität, Experimentierfreude und einem genauestens kontrollierten Brennvorgang machen die Produkte von Lechtaler Haussegen zu einem einzigartigen Gaumenschmaus. Das Sortiment zeichnet sich durch die Verwendung regional verbreiteter Ausgangsprodukte aus. Ob Enzianwurzel, Vogelbeeren oder Holunder – für den Lechtaler Haussegen wird überwiegend das verarbeitet, was das Lechtal hergibt. Bei anderen Obstsorten suchen sich Mario und Melanie den jeweils nächstgelegenen Anbieter. Die Äpfel beispielsweise kommen aus Tirol. Bei der Ernte sind die Beiden immer höchstpersönlich mit dabei, denn nur so können sie ganz genau wissen, was in ihre Edelbrände kommt. Wenn in einer Saison mal die Qualität der Früchte oder Wurzeln nicht nach Ihrer Zufriedenheit ist, kann es schon vorkommen, dass die betreffende Spirituosen-Sorte dann in diesem Jahr eben nicht erhältlich ist.

Sortenvielfalt aus dem Lechtal
Mittlerweile sind rund 15 verschiedene Brände und fünf verschiedene Liköre unter dem Label Lechtaler Haussegen erhältlich. Zu den Klassikern zählen Lechtaler Bergheubrand, Meisterwurz, Blutwurz, Williams Birnen Brand, Enzianbrand, Enzian Apfelbrand, Himbeerbrand, Kirschbrand und viele leckere Likörspezialitäten.
Ein äußerst innovatives Rezept steckt auch hinter dem Lechtaler Schoko Chili Likör. Erlesenste Früchte, pikante Chilischoten und feinste Schokolade ergeben ein köstlich-pikantes Geschmackserlebnis. Auch der Lechtaler Haselnussgeist lässt an Qualität nichts vermissen. Die vom örtlichen Bäcker stammenden Haselnüsse und der lang anhaltende Nachklang einer Nougat-Note machen Lust auf mehr!
Mit dem wunderbaren Lechtaler Haussegen Lechtaler Bergheubrand auf Apfel kann sich jeder ein Stück Tiroler Bergwiesen nach Hause holen. Das Bergheu wird bei diesem Edelbrand auf Apfelbrandbasis selbst verarbeitet und bis zum perfekten Reifezeitpunkt gelagert.
Nicht nur für Frauen ist der Lechtaler Kirsch Likör ein absolutes Muss. Das traditionelle Rezept, beste Zutaten und erlesene Früchte machen den Likör zu einem Spitzenprodukt.

Schnapstrinken sollte gelernt sein
In Elbigenalp betreiben Mario Huber und Melanie Haider eine wunderschöne Schaubrennerei, in der Besucher interessante Infos übers Schnapsbrennen erfahren können. Bei Verköstigungen in der Schaubrennerei wird auch erklärt, wie man einen Edelbrand am besten genießen sollte.
 „Nicht inhalieren, sondern nur etwas am Glas schnüffeln. Dann einen kleinen Schluck nehmen und ihn über die Zunge rollen lassen. Und danach sollte man wieder über die Nase ausatmen.“, so erklärt Mario Huber seinen Gästen die richtige Technik. Nur so könne sich das ganze Aroma komplett entfalten. Nach Anmeldung kann man in der Schaubrennerei live dabei sein, wenn ein Schnaps entsteht. Dann geben die beiden Lechtaler ihre Leidenschaft weiter.

 

lechtaler_haussegen

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!